21. September 2016

Grün reisen mit Green Pearls

Impression vom letzten Kurzurlaub

Dass wir dieses Jahr tatsächlich nochmal einen Urlaub, wenn auch nur einen Mini-Urlaub, antreten können, hätte ich ja nicht gedacht. Und doch wird es dieses Wochenende klappen - dank dem tollsten Ehemann, der zu viele Urlaubstage hat und "die halt irgendwann noch nehmen muss", einer obertollen Chefin, die mir zu dieser Zeit ein paar Tage frei gewährt und Green Pearls.

Denn Green Pearls® hatte mir vor geraumer Zeit schon angeboten, mir eine ihrer Unterkünfte mal genauer anzuschauen und bis dato hatte es nie geklappt. Aber jetzt. Und daher bin ich jetzt mal ganz offen: ja, es folgt nun Werbung. Wobei ich das Wort Werbung doof finde, da dabei immer etwas Negatives mitschwingt. Und das sollte es in diesem Fall wirklich nicht, denn die Sache, die hinter Green Pearls® steckt, ist toll und würde ich euch so oder so weiterempfehlen. 



14. September 2016

einfach mal weg #2

Jetzt ist es ganz klar: ich brauche das Wasser. 
Wer kennt sie nicht, die Frage "Was findest du toller, Berge oder Meer?" oder auch "Wenn du in den Bergen oder am Meer wohnen könntest, was würdest du bevorzugen?" (Ich setze voraus, dass wir von richtigen Bergen sprechen.)
Ich war bei der Antwort tatsächlich lange unschlüssig. Hatte ich mich irgendwie auf eine Seite geschlagen, fiel mir doch noch was ein, das für die andere Seite spricht.

Neulich machten wir einen kleinen Tagesausflug. So wie zur Breitachklamm. Diesmal ging es aber nach Lindau am Bodensee. Und jetzt weiß es ganz sicher: die Entscheidung würde immer für das Wasser ausfallen. Große (!) Seen oder das Meer. Böötchen fahren. Leuchttürme. Möwen. Geplätscher und Rauschen. Das macht mich sehr schnell und sehr einfach sehr glücklich. ♥ 




Ich wünsche euch einen einfachen und gemütlichen Sonntag. 
Habt's schön. ♥

Urban [Fu:D] 2.0 | Augsburg

Der aufmerksame Leser meines früheren Foodblogs wird sich vielleicht noch an das Urban [Fu:D] erinnern. Ich habe nämlich schon mal darüber geschrieben. Nachdem zu der kleinen Bahnhofsfiliale jetzt aber noch ein zweiter Laden dazugekommen ist, habe mir auch Diesen genauer angeschaut.


11. September 2016

einfach gut gegessen #4

Äh ja, manchmal bin ich ein Spätzünder und probiere Dinge, die schon Wochen oder Monate zuvor absolut angesagt waren, erst aus, wenn bereits keiner mehr darüber spricht. Zugegeben, manchmal ist das gar nicht so unabsichtlich. Ich mag keine Hypes und Trends bin ich noch nie hinterhergelaufen. Aber ab und zu siegt dann eben doch die Neugier. Halt erst später.
Nun, diesmal geht es um "Portobello-Buns", also Rießenpilze anstatt einem Burgerbrötchen. Mist. Das hätte ich tatsächlich mal früher ausprobieren sollen - sooo gut wie das schmeckt! ;-)


Bei mir kam ein selbstgemachter Putenburger drauf bzw. dazwischen, aber natürlich schmecken die Pilze (die ich vorher gegrillt hatte) auch mit einem vegetarischem oder veganen Belag. 
Habt ihr diese Burgervariante schon mal ausprobiert? :-)

Ich wünsche euch einen einfachen, gemütlichen und leckeren Sonntag. 
Habt's schön. ♥